Fahrerlager-Geschichten - Weitere Erfolge, neue Junioren und ein neues Auto

16.02.2022
Stuttgart

Rückkehr nach Mexiko, Erfolge in der realen und virtuellen Welt und Vorfreude auf die Präsentation des neuen Mercedes-AMG F1 W13 E Performance

  • Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
  • Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams
  • Social Media News: Was gibt's Neues online?

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • Formel E: Nyck de Vries und Stoffel Vandoorne beenden den Mexico-Stadt E-Prix auf den Plätzen sechs und elf
  • GT Winter Series: Drei Podestplätze für den Mercedes-AMG GT3 auf dem Circuito de Jerez

Newssplitter

Neues Auto: Der Countdown läuft. An diesem Freitag erblickt der neue Mercedes-AMG F1 W13 E Performance das Licht der Formel 1-Welt. Um 10:00 Uhr CET stellt das Team bei einer Live Online-Präsentation sein neues Fahrzeug für die Formel 1-Saison 2022 vor. Mit dabei sind die beiden Einsatzfahrer Lewis Hamilton und George Russell sowie Teamchef Toto Wolff. Die Präsentation wird live auf den YouTube-, Twitter- und Facebook-Kanälen des Teams übertragen. Im weiteren Verlauf des Tages absolviert der W13 seine ersten Runden im Rahmen eines Filmtags auf der Rennstrecke in Silverstone. Weiter geht es vom 23.-25. Februar mit der ersten gemeinsamen Ausfahrt aller Formel 1-Teams auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya. Darauf folgt vom 10.-12. März der offizielle Wintertest auf dem Bahrain International Circuit, auf dem eine Woche später am 20. März auch der erste Grand Prix des Jahres stattfindet.

Jahrgang des Jahres 2022: Im Vorfeld der Präsentation des W13 am kommenden Freitag stellte das Mercedes-AMG Petronas F1 Team die Mitglieder seines Junior-Programms für diese Saison vor. Mit Andrea Kimi Antonelli, Paul Aron, Yuanpu Cui, Luna Fluxa, Daniel Guinchard, Alex Powell und Frederik Vesti gehören in diesem Jahr gleich sechs Fahrer und erstmals auch eine Fahrerin dem Junior-Kader des Teams an. Die Förderung von Rennsporttalenten besitzt eine lange Tradition in der Motorsport-Geschichte von Mercedes-Benz. Sie begann in den 1950er Jahren, wurde Anfang der 1990er Jahre in der Sportwagen-WM fortgesetzt und im Jahr 2016 mit der Wiederbelebung des Junior-Programms in die Gegenwart gebracht. Die sieben Junior-Fahrer treten 2022 mit Unterstützung des Teams in verschiedenen Kategorien vom Kartsport bis zur Formel 2 an. Weitere Informationen zu den Junior-Fahrern finden Sie auf unserer Webseite.

Punkte bei der Rückkehr nach Mexiko: Der dritte Saisonlauf der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft 2021/22 führte das Mercedes-EQ Formel E Team am vergangenen Wochenende zurück nach Mexiko-Stadt. Dort absolvierte die vollelektrische Rennserie zum ersten Mal seit Februar 2020 wieder einen E-Prix auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez. Die Stimmung auf den Tribünen, allen voran im Foro Sol, dem Stadionkomplex im letzten Streckenabschnitt, war auch bei der Rückkehr in die mexikanische Hauptstadt fantastisch. Für das Mercedes-EQ Formel E Team brachte das Rennwochenende in Mexiko aber auch einige Herausforderungen mit sich. So beendeten Nyck de Vries und Stoffel Vandoorne das Rennen auf den Plätzen sechs und elf. Während sich Nyck in der Schlussphase um mehrere Plätze verbessern konnte, da vielen seiner direkten Gegner die Energie ausging, erlitt Stoffel einen Rückschlag, als er im Kampf um Rang 5 umgedreht wurde und weit zurückfiel. Nach dem dritten Saisonlauf liegt das Team mit zwei Zählern Rückstand auf Venturi Racing auf dem zweiten Platz der Teamwertung. In der Fahrer-Weltmeisterschaft führt Edoardo Mortara (Venturi Racing) mit fünf Punkten Vorsprung vor Nyck, Stoffel belegt weitere acht Punkte dahinter Platz fünf. Die nächsten beiden Rennen finden am 9. und 10. April in Rom statt.

Mercedes-AMG feiert zwei Klassensiege beim Auftakt der Asian Le Mans Series: Mercedes-AMG hat beim ersten Event der Asian Le Mans Series 2022 zwei Klassensiege eingefahren. SPS automotive performance kam in beiden Vier-Stunden-Rennen auf dem Dubai Autodrome auf dem ersten Platz in der GT-Am-Klasse über die Ziellinie und durfte somit ein perfektes Debüt in der asiatischen ACO-Serie feiern. Mikaël Grenier (CAN), Ian Loggie (GBR) und Valentin Pierburg (GER) zeigten sowohl am Samstag als auch am Sonntag in ihrem Mercedes-AMG GT3 #20 eine souveräne Leistung. Das Haupt Racing Team um Hubert Haupt (GER), Arjun Maini (IND) und Rory Penttinen (FIN) kam im ersten Rennen am Samstag nach einer starken Aufholjagd von Startposition 13 noch zu einem guten siebten Platz in der GT-Klasse. Im zweiten Rennen am Sonntag erreichte das Team mit dem Mercedes-AMG GT3 #6 einen neunten Platz in seiner Klasse. Bereits an diesem Wochenende steht das zweite und damit finale Event der Asian Le Mans Series an. Auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi fällt am Wochenende vom 19. - 20. Februar die Meisterschaftsentscheidung. Das erste Rennen am Samstag startet um 11:30 Uhr, während am Sonntag um 13:30 Uhr der Startschuss für den letzten Lauf in der Asian Le Mans Series 2022 fällt.

Mehrere Klassensiege und Gesamtpodien beim dritten Event der GT Winter Series: Beim dritten Lauf der GT Winter Series 2021/2022 hat Mercedes-AMG Motorsport drei Klassensiege sowie zwei weitere Gesamtpodien erreicht. Olimp Racing holte sich in den beiden 25-minütigen Sprintrennen am Samstag mit Rang zwei jeweils einen Podestplatz. Karol Basz und Marcin Jedlinski (beide POL) sorgten so für einen gelungenen Auftakt in ihrem Mercedes-AMG GT3 #77 auf dem Circuito de Jerez in Spanien. Während die beiden Piloten am Samstag jeweils einzeln ein Sprintrennen absolvierten, teilten sich Basz und Jedlinski im 45-Minuten-Rennen am Sonntag ein Cockpit und sicherten sich Platz fünf in ihrer GTR-Klasse. Drago Racing Team ZVO gelang an beiden Renntagen ein GT4-Klassensieg. Im ersten Rennen am Samstag kam Gabriela Jílková (CZE) in ihrem Mercedes-AMG GT4 #1 als Erste über die Ziellinie, während Robert Haub (USA) im zweiten Rennen den Klassensieg für das Drago Racing Team ZVO sichern konnte. Piotr Wira (POL) vom Good Speed Racing Team absolvierte als einziger Pilot beide Sprintrennen und erreichte nach Klassenplatz fünf im ersten Lauf einen starken dritten Platz in Rennen zwei. Auch am Sonntag saß Wira alleine im Cockpit des Mercedes-AMG GT3 #36 und fuhr auf den vierten Platz in seiner Klasse. Am Wochenende vom 12. bis 13. März steigt auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya das finale Event der Serie.

Drei Top-10-Ergebnisse für Mach One Engineering bei der Super GT New Zealand: Mach One Engineering sicherte sich beim Saisonauftakt der Super GT New Zealand im Hampton Downs Motorsport Park zwei Top-10-Ergebnisse und ein Klassenpodium. Der Australier Jono McFarlane kam in seinem Mercedes-AMG GT4 #22 in beiden Sprintrennen am Samstag unter die besten Zehn, im 60-minütigen Rennen am Sonntag sicherte er sich zudem einen starken zweiten Platz in seiner Klasse.

Mercedes-AMG mit starker Vorstellung im virtuellen Motorsport: Die Mercedes-AMG E-Sports Teams haben in der Digitalen Nürburgring Langstrecken-Serie (DNLS) für ein weiteres erfolgreiches Wochenende gesorgt. Beim vierten Event der virtuellen Rennserie kamen alle fünf Teams unter den besten Acht ins Ziel. Im Cockpit des Mercdes-AMG GT3 #70 des E-Sports Teams Landgraf schafften es Luca Kita (GER) und Elias Seppänen (FIN) als Gesamtdritte sogar auf das Podium.

Drei Teams der Performance- und Sportwagenmarke aus Affalterbach gehen so mit Titelchancen in das finale Rennen am 6. März. Die beste Ausganslage hat HRT, das mit 33 Punkten das Gesamtklassement anführt. Landgraf und WINWARD rangieren auf den Plätzen drei und fünf.

Mit dem iRacing Bathurst 12 Hour fand am vergangenen Wochenende ein weiteres Sim-Racing-Event statt. Dort gelang dem Mercedes-AMG E-Sports Team URANO eSports eine bemerkenswerte Aufholjagd. Das Piloten-Trio Sam Kuitert (NED), Brian Lockwood (USA) und Alexey Nesov (RUS) ging mit dem Mercedes-AMG GT3 #90 von Startposition 39 ins Rennen und beendete es nach einer starken 12-stündigen Teamleistung auf dem 13. Platz.

Social Media News

#FirstInterview: Kurz vor der Präsentation des W13 haben wir uns mit George Russell zusammengesetzt, um mit ihm über die anstehende Saison, die neuen Regeln und vieles mehr zu plaudern.

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=MvaTtuOzACk

#RoadTo2022: Wir haben bereits über die erheblichen technischen Veränderungen an den Autos und Power Units gesprochen, aber wie wirken sie sich auf das Racing aus? Genau diese Frage beantwortet Andrew Shovlin im vierten und letzten Teil unserer Serie Road to 2022!

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=zUb0pAN_uNE

#MyJobInF1: Wir stellen vor: Abbie, unser Rennteamlehrling! Jeder Tag ist ein Schultag, an dem sie ihre Fähigkeiten verbessert und Erfahrung als Technikerin sammelt sowie die Lektionen auf ihre Arbeit und unser F1-Auto anwendet.

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=rt0UBVQ5_Hg

Fahrerlager-Geschichten - KW07
D653821
Fahrerlager-Geschichten - KW07


Lade...