Museen & Stätten

Mercedes-Benz Museum, Besucheraufzüge im Atrium. Während der Sonderausstellung „Moving in Stereo – Highlights der Mercedes-Benz Art Collection“ vom 27. Oktober 2022 bis zum 11. Juni 2023 ist die Auftragsarbeit „drops“ von Florina Leinß zu sehen. Die Künstlerin hat die Aufzugkabinen selbst, die Schutzwehrungen im Atrium sowie die Gegengewichte mit farbigen, transluzenten Folien in einen neuen ästhetischen Kontext gesetzt.
23C0025_001
Mercedes-Benz Museum, Besucheraufzüge im Atrium. Während der Sonderausstellung „Moving in Stereo – Highlights der Mercedes-Benz Art Collection“ vom 27. Oktober 2022 bis zum 11. Juni 2023 ist die Auftragsarbeit „drops“ von Florina Leinß zu sehen. Die Künstlerin hat die Aufzugkabinen selbst, die Schutzwehrungen im Atrium sowie die Gegengewichte mit farbigen, transluzenten Folien in einen neuen ästhetischen Kontext gesetzt.
23C0025_002
Mercedes-Benz Museum, Besucheraufzug im Atrium. Während der Sonderausstellung „Moving in Stereo – Highlights der Mercedes-Benz Art Collection“ vom 27. Oktober 2022 bis zum 11. Juni 2023 ist die Auftragsarbeit „drops“ von Florina Leinß zu sehen. Die Künstlerin hat die Aufzugkabinen selbst, die Schutzwehrungen im Atrium sowie die Gegengewichte mit farbigen, transluzenten Folien in einen neuen ästhetischen Kontext gesetzt.
23C0025_003
Mercedes-Benz Museum, Besucheraufzug im Atrium. Während der Sonderausstellung „Moving in Stereo – Highlights der Mercedes-Benz Art Collection“ vom 27. Oktober 2022 bis zum 11. Juni 2023 ist die Auftragsarbeit „drops“ von Florina Leinß zu sehen. Die Künstlerin hat die Aufzugkabinen selbst, die Schutzwehrungen im Atrium sowie die Gegengewichte mit farbigen, transluzenten Folien in einen neuen ästhetischen Kontext gesetzt.
23C0025_004
Mercedes-Benz Museum, Besucheraufzug im Atrium. Aufnahme einer Aufzugkabine mit Projektion einer historischen Motorsportszene daneben.
23C0025_005
Mercedes-Benz Museum, Besucheraufzug im Atrium. Aufzugkabine in Fahrt. Im Hintergrund sind bewegungsunscharf Mercedes-Benz Rekordwagen im Mythosraum 7 zu sehen, Silberpfeile – Rennen und Rekorde.
23C0025_006
Mercedes-Benz Museum, Besucheraufzug im Atrium. Innenaufnahme des luxuriösen Interieurs einer der Aufzugkabinen mit Alcantarapolster, leuchtenden Flächen an Decke und Boden und dem Panoramafenster zum Atrium hin.
23C0025_007
Mercedes-Benz Museum, Besucheraufzug im Atrium. Aufnahme des Blicks aus der Aufzugkabine auf eine der Videoprojektionen an der gegenüberliegenden Wand des Atriums.
23C0025_008
Mercedes-Benz Museum, Besucheraufzug im Atrium. Panoramablick aus einer fahrenden Kabine auf verschiedene Mythosräume der Dauerausstellung.
23C0025_009
Mercedes-Benz Museum, Besucheraufzug im Atrium. Detailaufnahme eines der Projektoren, die im Dach der Aufzugkabinen eingebaut sind. Die von ihnen auf der gegenüberliegenden Wand erzeugten Bilder gleiten parallel zur Fahrt der Kabinen empor.
23C0025_010
Daimler Motor-Geschäftswagen aus dem Jahr 1899. Exponat des Mercedes-Benz Museums im Raum Mythos 1: Pioniere – Die Erfindung des Automobils. Exterieurfoto von rechts.
22C0346_001
Daimler Motor-Geschäftswagen aus dem Jahr 1899. Exponat des Mercedes-Benz Museums im Raum Mythos 1: Pioniere – Die Erfindung des Automobils. Exterieurfoto von rechts vorn. Dahinter Daimler Lastwagen, Benz Vis-à-Vis und weitere Fahrzeuge aus der Frühzeit des Automobils.
22C0346_002
Daimler Motor-Geschäftswagen aus dem Jahr 1899. Exponat des Mercedes-Benz Museums im Raum Mythos 1: Pioniere – Die Erfindung des Automobils. Detailaufnahme des Röhrchenkühlers.
22C0346_003
Daimler Motor-Geschäftswagen aus dem Jahr 1899. Exponat des Mercedes-Benz Museums im Raum Mythos 1: Pioniere – Die Erfindung des Automobils. Detailaufnahme der Motorhaube mit Daimler-Schriftzug.
22C0346_004
Daimler Motor-Geschäftswagen aus dem Jahr 1899. Exponat des Mercedes-Benz Museums im Raum Mythos 1: Pioniere – Die Erfindung des Automobils. Detailaufnahme des Motors.
22C0346_005
Daimler Motor-Geschäftswagen aus dem Jahr 1899. Exponat des Mercedes-Benz Museums im Raum Mythos 1: Pioniere – Die Erfindung des Automobils. Detailaufnahme der offenen Schaltkulisse.
22C0346_006
Daimler Motor-Geschäftswagen aus dem Jahr 1899. Exponat des Mercedes-Benz Museums im Raum Mythos 1: Pioniere – Die Erfindung des Automobils. Detailaufnahme von Federung und Antrieb des linken Hinterrads über eine Kette.
22C0346_007
Daimler Motor-Geschäftswagen aus dem Jahr 1899. Exponat des Mercedes-Benz Museums im Raum Mythos 1: Pioniere – Die Erfindung des Automobils. Detailaufnahme der senkrecht stehenden Lenksäule mit hölzernem Lenkradkranz.
22C0346_008
Daimler Motor-Geschäftswagen aus dem Jahr 1899. Exponat des Mercedes-Benz Museums im Raum Mythos 1: Pioniere – Die Erfindung des Automobils. Detailaufnahme der linken Frontlampe.
22C0346_009
Prinzipskizze des von Wilhelm Maybach entwickelten Röhrchenkühlers. Er wird im Dezember 1897 als deutsches Gebrauchsmuster (Nr. 104718) angemeldet. Im Daimler Motor-Geschäftswagen von 1899 ist der Kühler gut zu erkennen. (Fotosignatur der Mercedes-Benz Classic Archive: 2001DIG67)
22C0346_010
Daimler Motor-Geschäftswagen mit 500 Kilogramm Nutzlast aus dem Jahr 1899 (rechts) und Mercedes-Benz L 608 D T2 „Düsseldorfer Transporter“ aus dem Jahr 1968. Genrefoto. (Fotosignatur der Mercedes-Benz Classic Archive: U68030)
22C0346_011
Daimler Motor-Geschäftswagen. Die erste Generation dieses Transporters umfasst fünf Typen mit 2,2 kW (3 PS) bis 7,4 kW (10 PS) Leistung für Nutzlasten von 500 bis 2.000 Kilogramm. (Fotosignatur der Mercedes-Benz Classic Archive: A39773)
22C0346_012
Mercedes-Benz Museum, Raum Collection 4: Galerie der Namen, Reisebus Mercedes-Benz O 302 der westdeutschen Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft von 1974. Frontansicht.
22C0300_001
Mercedes-Benz Reisebusse O 302 für die Fußballweltmeisterschaft 1974 in Deutschland. Allen sechzehn teilnehmenden Nationen werden Busse zur Verfügung gestellt, gestaltet mit den Landesnamen und den Nationalfarben. Foto vom 29. Mai 1974 anlässlich der Vorstellung der Busse in Frankfurt am Main. (Fotosignatur der Mercedes-Benz Archive: 74182-14)
22C0300_002
Mercedes-Benz Museum, Raum Collection 4: Galerie der Namen, Reisebus Mercedes-Benz O 302 der westdeutschen Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft von 1974. Schriftzug der Modellbezeichnung.
22C0300_003
Mercedes-Benz Museum, Raum Collection 4: Galerie der Namen, Reisebus Mercedes-Benz O 302 der westdeutschen Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft von 1974. Signet des Turniers auf der Karosserie.
22C0300_004
Mercedes-Benz Museum, Raum Collection 4: Galerie der Namen, Reisebus Mercedes-Benz O 302 der westdeutschen Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft von 1974. Rückansicht mit den WM-Maskottchen Tip und Tap.
22C0300_005
Mercedes-Benz Museum, Raum Collection 4: Galerie der Namen, Reisebus Mercedes-Benz O 302 der westdeutschen Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft von 1974. Ansicht von schräg rechts vorn.
22C0300_006
Mercedes-Benz Museum, Raum Collection 4: Galerie der Namen, Reisebus Mercedes-Benz O 302 der westdeutschen Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft von 1974. Ansicht von schräg links vorn.
22C0300_007
Mercedes-Benz Museum, Raum Collection 4: Galerie der Namen, Reisebus Mercedes-Benz O 302 der westdeutschen Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft von 1974. Interieur mit Sitzreihen.
22C0300_008
Mercedes-Benz Museum, Raum Collection 4: Galerie der Namen, Reisebus Mercedes-Benz O 302 der westdeutschen Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft von 1974. Interieur mit Kopfstützenschoner als Detail.
22C0300_009
Mercedes-Benz Museum, Raum Collection 4: Galerie der Namen, Reisebus Mercedes-Benz O 302 der westdeutschen Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft von 1974. Interieur mit Aschenbecher an der Sitzlehne als Detail.
22C0300_010
Mercedes-Benz Museum, Raum Collection 4: Galerie der Namen, Reisebus Mercedes-Benz O 302 der westdeutschen Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft von 1974. Detailansicht des Stereokassettenradios von Blaupunkt.
22C0300_011
Mercedes-Benz Museum, Raum Collection 4: Galerie der Namen, Reisebus Mercedes-Benz O 302 der westdeutschen Fußballnationalmannschaft während der Weltmeisterschaft von 1974. Detailansicht des Ventilators gleich neben der Vordertür.
22C0300_012
Raum Mythos 1: Pioniere – die Erfindung des Automobils, 1886 bis 1900, mit dem Werk von Robert Rauschenberg, „Riding Bikes“, 1998. Sonderausstellung „Moving in Stereo“, Highlights der Mercedes-Benz Art Collection, 27. Oktober 2022 bis 11. Juni 2023. Die Ausstellung im Mercedes-Benz Museum zeigt 150 Arbeiten von 90 internationalen und nationalen Künstlerinnen und Künstlern aus 20 Ländern. Bildnachweis: Robert Rauschenberg, „Riding Bikes“, 1998, © VG Bild-Kunst Bonn, 2022. Die Verwendung des Fotos ist im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung über die oben genannte Ausstellung „Moving in Stereo“ gestattet.
22C0285_001
Raum Mythos 3: Umbrüche – Diesel und Kompressor, 1914 bis 1945, mit dem Werk von Jan van der Ploeg, „Mobile“, 2010. Sonderausstellung „Moving in Stereo“, Highlights der Mercedes-Benz Art Collection, 27. Oktober 2022 bis 11. Juni 2023. Die Ausstellung im Mercedes-Benz Museum zeigt 150 Arbeiten von 90 internationalen und nationalen Künstlerinnen und Künstlern aus 20 Ländern. Bildnachweis: Jan van der Ploeg, „Mobile“, 2010. Die Verwendung des Fotos ist im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung über die oben genannte Ausstellung „Moving in Stereo“ gestattet.
22C0285_006
Raum Mythos 3: Umbrüche – Diesel und Kompressor, 1914 bis 1945 mit dem Werk von Cao Fei, „My Future Is Not A Dream“, 2006. Sonderausstellung „Moving in Stereo“, Highlights der Mercedes-Benz Art Collection, 27. Oktober 2022 bis 11. Juni 2023. Die Ausstellung im Mercedes-Benz Museum zeigt 150 Arbeiten von 90 internationalen und nationalen Künstlerinnen und Künstlern aus 20 Ländern. Bildnachweis: Cao Fei, „My Future Is Not A Dream“, 2006. Die Verwendung des Fotos ist im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung über die oben genannte Ausstellung „Moving in Stereo“ gestattet.
22C0285_009
Raum Mythos 4: Wunderjahre – Form und Vielfalt, 1945 – 1960, mit dem Werk von Tobias Rehberger, „Aus Wien“, 2014. Sonderausstellung „Moving in Stereo“, Highlights der Mercedes-Benz Art Collection, 27. Oktober 2022 bis 11. Juni 2023. Die Ausstellung im Mercedes-Benz Museum zeigt 150 Arbeiten von 90 internationalen und nationalen Künstlerinnen und Künstlern aus 20 Ländern. Bildnachweis: Tobias Rehberger, „Aus Wien“, 2014. Die Verwendung des Fotos ist im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung über die oben genannte Ausstellung „Moving in Stereo“ gestattet.
22C0285_010
Raum Mythos 5: Vordenker – Sicherheit und Umwelt, 1960 bis 1982, mit dem Werk von Ulrike Rosenbach, „Art is a Criminal Action, 1972“. Sonderausstellung „Moving in Stereo“, Highlights der Mercedes-Benz Art Collection, 27. Oktober 2022 bis 11. Juni 2023. Die Ausstellung im Mercedes-Benz Museum zeigt 150 Arbeiten von 90 internationalen und nationalen Künstlerinnen und Künstlern aus 20 Ländern. Bildnachweis: Ulrike Rosenbach, „Art is a Criminal Action, 1972/96, © VG Bild-Kunst Bonn, 2022. Die Verwendung des Fotos ist im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung über die oben genannte Ausstellung „Moving in Stereo“ gestattet.
22C0285_011
Raum Mythos 5: Vordenker – Sicherheit und Umwelt, 1960 bis 1982, mit dem Werk von Ugo Rondinone, Nr. 214, „VIERUNDZWANZIGSTERJULIZWEITAUSENDUNDNULL“, 2000. Die Ausstellung im Mercedes-Benz Museum zeigt 150 Arbeiten von 90 internationalen und nationalen Künstlerinnen und Künstlern aus 20 Ländern. Bildnachweis: Ugo Rondinone, Nr. 214, „VIERUNDZWANZIGSTERJULIZWEITAUSENDUNDNULL“, 2000. Die Verwendung des Fotos ist im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung über die oben genannte Ausstellung „Moving in Stereo“ gestattet.
22C0285_012
Lade...