Daimler und Bosch Big Band musizieren gemeinsam

08.04.2011
Stuttgart
  • Konzert auf dem Schlossplatz Stuttgart
  • Würdigung des Jubiläums 125 Jahre Automobil sowie des Bosch-Doppeljubiläums
Stuttgart – Die beiden Big Bands der Daimler AG und der Robert Bosch GmbH feiern die Jubiläen der beiden Unternehmen mit einem gemeinsamen Konzert auf dem Schlossplatz in Stuttgart. Am Donnerstag, 11. August 2011, nachmittags, spielen die Bands Swing, Jazz, aber auch Latin, Funk und Rock in der Innenstadt. Beide Bands bestehen ausschließlich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der beiden Konzerne.
Das Konzert der beiden Big Bands findet im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums des Automobils statt, das die Daimler AG international begeht, sowie des Bosch-Doppeljubiläums mit dem 125-jährigen Bestehen des Unternehmens und dem 150. Geburtstag des Firmengründers, das die Bosch-Gruppe weltweit feiert.
Band-Leader Josef Herzog von der Bosch Big Band: „Wir sind begeistert, dass wir unseren beiden Unternehmen, aber auch unserer Heimatstadt ein Ständchen bringen dürfen. Und das auch noch am zentralsten Punkt in Stuttgart, in sicher großartiger Atmosphäre auf dem Schlossplatz. Das gibt uns die Gelegenheit, den Stuttgarter Mitbürgerinnen und Mitbürgern einmal Danke zu sagen!“
Die beiden Bands unter der Leitung von Klaus Graf (Daimler) und Josef Herzog (Bosch) kennen sich bereits einige Jahre. Sie und ihre Musiker verbindet die Liebe zu Count Basie oder Benny Goodman sowie die Begeisterung und der Enthusiasmus für das gemeinsame Musizieren. Entstanden ist die Idee für ein gemeinsames Konzert fast zeitgleich, als jedes Unternehmen für sich in die Planungen für die jeweiligen Jubiläumsaktivitäten einstieg. Beide Big Bands und ihre Mitglieder waren dann auch Feuer und Flamme für die Durchführung eines gemeinsamen Konzerts.
Klaus Graf, Band-Leader Daimler: „Wir wollten etwas gemeinsam auf die Beine stellen, um die enge Verbindung beider Unternehmen über die gesamte Automobilgeschichte hinweg auch musikalisch zu dokumentieren.“
Die Daimler BigBand
Die Daimler BigBand wurde im November 1999 auf Initiative des Stuttgarter Jazz-Saxophonisten Prof. Klaus Graf gegründet. Unter seiner Leitung spielen Daimler-Mitarbeiter, welche ihre Begeisterung und Liebe zum Bigband-Jazz mit ihrem Bandleader teilen. Die Band ist durch eine ganze Reihe von öffentlichen Auftritten bekannt, u.a. bei der „Langen Nacht der Museen“ im Mercedes-Benz Museum, bei der Eröffnungsfeier des Mercedes Technologie-Centers in Sindelfingen und des
Mercedes-Benz-Museum, diversen Auftritten in der Traditional Jazz Hall Stuttgart und im Theaterhaus in Stuttgart. Den ersten Fernsehauftritt hatte die Band beim Südwest-Rundfunk(SWR) im Februar 2002. Die Daimler Bigband war auch schon einige Male im Radio zu hören, vor allem im SWR, aber auch in Sendern außerhalb Deutschlands bis nach Schweden. Das 10-jährige Jubiläum feierte die Daimler Bigband 2009 mit einem Benefizkonzert im ausverkauften Theaterhaus in Stuttgart zusammen mit der Swinglegende Paul Kuhn. Pate bei der Gründung der BigBand war der inzwischen verstorbene Peter Herbolzheimer, einer der bekanntesten Jazz Big Band-Leader in Europa.
Die Besetzung der Band besteht aus einer 'reed section' mit fünf Saxophonen (Alt-, Tenor- und Bariton), einer 'brass section' mit jeweils vier Trompeten und vier Posaunen und einer 'rhythm section' mit Klavier, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Perfekte ergänzt wird die Band durch eine Sängerin und einen Sänger.
Die Bosch Big Band
Die Bosch Big Band wurde im September 2003 als neue Musikformation innerhalb der Robert Bosch GmbH gegründet. Alle Musiker sind Mitarbeiter der Firma Bosch, die ihre Freizeit dem Bigband-Jazz widmen. Mit dem Profi-Trompeter und Bandleader Josef Herzog ist es gelungen, einen sehr erfahrenen und kompetenten Leiter für das Projekt zu gewinnen. Zurzeit besteht die Formation aus 34 Musikerinnen und Musikern.
Das Repertoire besteht mittlerweile aus mehr als 120 Titeln, darunter Big Band Klassiker mit dem Schwerpunkt Swing, aber auch Latin, Rock, Funk-Titel und Jazz-Rock sind vertreten. Gespielt werden Arrangements von Count Basie, Benny Goodman, Benny Moten, Neal Hefti, Joe Zawinul, Peter Herbolzheimer u.v.a.
Die Band konnte bei zahlreichen Auftritten ihr Können unter Beweis stellen. Eine kleine Auswahl der Veranstaltungen in den vergangenen Jahren: Preisverleihung „Jugend forscht“, Jazzhall Stuttgart, SWR4 Sommerfeste, Benefizkonzerte im Theaterhaus Stuttgart, Bosch-Kulturfestival, Boxberg Classics, Jazz-Gala mit Ack van Rooyen und bei mehreren Auftritten des bekannten Jazzsängers Bill Ramsey.
Das Jubiläum „125 Jahre Automobil“
125 Jahre nachdem Carl Benz im Jahr 1886 sein „Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb“ unter der Patentnummer 37435 beim damaligen Berliner Patentamt einreichte, feiert die Daimler AG den Geburtstag des Automobils. Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars: „Die Erfindung von Daimler und Benz hat die Welt zum Besseren verändert – und sie wird dies auch weiter tun. Als Erfinder haben wir dabei den Anspruch, auch die Zukunft der Mobilität von der Spitze weg zu gestalten: mit faszinierenden Marken, nachhaltigen Technologien und neuen Geschäftsideen. Wir haben noch viel vor!“
Die konsequente Weiterentwicklung von Ideen, der Wille zur stetigen Verbesserung und der feste Glaube an den eigenen Erfolg waren die herausragenden Eigenschaften der Gründerväter der Daimler AG und sind auch nach 125 Jahren die unverrückbare Grundlage der heutigen Unternehmensphilosophie sowie Wegweiser für die Zukunft. Diesem Leitgedanken folgend steht für Daimler das Jahr 2011 unter dem Motto „125! Jahre Erfinder des Automobils“ und für die Marke Mercedes-Benz unter der Überschrift „125! Jahre Innovation“. Seit dem Festakt am 29. Januar 2011 begleitet Mercedes-Benz Pkw das Jubiläumsthema mit einer Werbekampagne.
Doppeljubiläum bei Bosch
Am 15. November 1886 gründete Robert Bosch seine „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ in Stuttgart und legte damit den Grundstein für das heute weltweit erfolgreiche Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Der am 23. September 1861 in Albeck bei Ulm geborene Technik-Pionier führte seine Firma bereits zu Lebzeiten zu internationalem Erfolg. Robert Bosch starb am 12. März 1942 im Alter von 80 Jahren in Stuttgart.
„Unsere Kunden und alle Nutzer von Bosch-Produkten haben die 125-jährige Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens mitgeschrieben“, so Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Bosch-Geschäftsführung. „Viele unserer technischen Pionierleistungen sind aus dem fruchtbaren Zusammenspiel mit unseren Kunden hervorgegangen“, fügt er hinzu und ergänzt: „ Innovationsgeist prägt unser Unternehmen auch heute, die ständige Suche nach neuen Geschäftsfeldern, Märkten und nutzbringenden Technologien.“
Daimler und Bosch begehen 2011 eine jahrzehntelange erfolgreiche Partnerschaft, die viele gemeinsame Innovationen hervorbrachte.
2002068_Presseinfo_BigBand_Konzert.doc
D276285
2002068_Presseinfo_BigBand_Konzert.doc


Lade...