Fahrerlager-Geschichten – Von Baku nach Montreal mit Zwischenstopp in Snetterton

15.06.2022
Stuttgart

Während die Formel 1 aus Baku direkt weiter nach Montreal reist, sammelt der Mercedes-AMG GT3 weitere Erfolge in Snetterton

  • Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
  • Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • Formel 1: George Russell und Lewis Hamilton fahren beim Großen Preis von Aserbaidschan in Baku auf die Plätze drei und vier
  • GT Cup Championship: Der Mercedes-AMG GT3 erzielt am Rennwochenende in Snetterton drei 3. Plätze und zwei Siege

Newssplitter

Maximum herausgeholt: Der achte Lauf zur Formel 1-Saison 2022 führte das Mercedes-AMG Petronas F1 Team am vergangenen Wochenende nach Aserbaidschan. Dort stand mit dem Baku City Circuit der zweite Straßenkurs in Folge auf dem Programm. Nachdem sich George Russell und Lewis Hamilton auf den Plätzen fünf und sieben qualifiziert hatten, profitierten sie im Rennen von zwei virtuellen Safety-Car-Phasen sowie den Ausfällen der beiden Ferrari-Piloten und fuhren nach 51 Rennrunden die hart umkämpften Plätze drei und vier ein. Für George war es der dritte Podestplatz in dieser Saison nach Australien und Spanien, für das Team der vierte in dieser Jahr, nachdem Lewis beim Saisonauftakt in Bahrain ebenfalls aufs Podium gefahren ist. Aserbaidschan sah mit Max Verstappen den sechsten Sieger im sechsten Grand Prix auf den Straßen von Baku. Weiter geht es für die Formel 1 bereits in wenigen Tagen mit dem Großen Preis von Kanada in Montreal.

Auf nach Montreal: Nach drei Jahren Pause kehrt die Königsklasse des Motorsports am kommenden Wochenende zum ersten Mal seit 2019 wieder auf die Île Notre-Dame zurück. Dort ist der Circuit Gilles Villeneuve zum 41. Mal Austragungsort eines Formel 1-Rennens; der Große Preis von Kanada wird in diesem Jahr zum insgesamt 51. Mal ausgetragen. Der erste Grand Prix fand 1967 in Mosport statt, wo die F1 insgesamt acht Mal Station machte. Zwei weitere Rennen auf kanadischen Boden wurden in Mont-Tremblant ausgetragen. Michael Schumacher und Lewis Hamilton sind mit jeweils sieben Siegen und sechs Pole Positions die erfolgreichsten Fahrer in Montreal. Bei den Teams konnte McLaren mit bislang 13 Siegen einen mehr erringen als Ferrari (12). Das Mercedes F1 Werksteam konnte den Großen Preis von Kanada bislang vier Mal gewinnen (2015-2019), jedes Mal saß Lewis am Steuer des Silberpfeils. Insgesamt konnten Fahrzeuge mit Mercedes-Power zehn Mal auf der Île Notre-Dame gewinnen, noch mehr Siege erzielten nur Ford und Ferrari mit jeweils zwölf Siegerpokalen. Der absolute Rundenrekord auf der 4,361 km langen Strecke steht bei 1:10.240 Minuten, gefahren von Sebastian Vettel im Qualifying 2019. Die schnellste Rennrunde geht auf das Konto von Valtteri Bottas (1:13.078 Minuten im Jahr 2019).

RAM Racing holt zwei Siege und mehrere Podestplätze beim GT Cup in Snetterton: Für ihren dritten Saisonlauf gastierte die britische GT Cup Championship am Wochenende auf dem Snetterton Motor Racing Circuit. Insgesamt standen vier Einzelrennen auf dem Programm, in denen RAM Racing mit einer beeindruckenden Teamleistung zwei Gesamtsiege und drei weitere Podestplätze einfahren konnte. Am Sonntag belohnte sich Ian Loggie (GBR) im Cockpit des Mercedes-AMG GT3 #16 zunächst mit dem Sieg im Vormittagsrennen, bevor er es am Nachmittag als Dritter erneut auf das Podest schaffte. Bereits am Vortag schloss der erfahrene Schotte eines der Rennen auf der dritten Position ab. Callum MacLeod und Mike Price (beide GBR) errangen im Schwesterauto mit der Startnummer 11 ebenfalls einen dritten Platz und feierten im abschließenden Wertungslauf am Sonntag außerdem ihren ersten Sieg in dieser Serie mit einem Mercedes-AMG GT3.

Erfolgreich verlief das Wochenende an der Ostküste Englands außerdem für Make Happen Racing. Chris Hart und Stephan Walton sicherten sich in Rennen 3 mit der #69 den Sieg in der GT4-Kategorie. Der von Jon Currie (alle GBR) pilotierte Mercedes-AMG GT4 #96 ergänzte das großartige Teamergebnis um einen weiteren zweiten Platz in dieser Klasse.

Mit diesem vielversprechenden Resultat im Rücken können die Mercedes-AMG Kundensportteams nun zuversichtlich zur vierten Runde der Sprintserie reisen, die am 9. Juli im Oulton Park ausgetragen wird. 

Mercedes-AMG GT3 #36, Cook Motorsport
MercedesAMGCustomerRacing_GTCup_1
Mercedes-AMG GT4 #69, Make Happen Racing
MercedesAMGCustomerRacing_GTCup_3
Mercedes-AMG GT3 #16, RAM Racing
MercedesAMGCustomerRacing_GTCup_2
Mercedes-AMG GT4 #39, Track Focused
MercedesAMGCustomerRacing_GTCup_4
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Aserbaidschan 2022. George Russell
M318934
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Aserbaidschan 2022. Lewis Hamilton
M318940
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Aserbaidschan 2022. George Russell
M318953
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Aserbaidschan 2022. George Russell
M319071
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Aserbaidschan 2022. George Russell
M319120


Lade...