Neueste Generation der Hybrid-Technologie in Mercedes-Benz S-Klasse

09.01.2005
Stuttgart/Detroit
  • Weiterentwickeltes P1/2-Hybridantriebs-System mit Mercedes-Benz Achtzylinder-Dieselmotor feiert Premiere auf NAIAS 2005
  • Basiskonzept für die geplante Hybrid-Kooperation mit General Motors
  • DaimlerChrysler-Vorstand Dr. Thomas Weber: „Mit unserer Lösung stellen wir hohe Fahrdynamik und Komfort bei gleichzeitig deutlich reduziertem Kraftstoffverbrauch sicher”
Als weltweit erster Hersteller hat die DaimlerChrysler AG mit dem so genannten P1/2-Getriebe eine Hybridtechnologie entwickelt, die einen leistungsstarken Antrieb mit einem höchst effizienten Aufbauprinzip vereint und zugleich höchsten Ansprüchen an Fahrdynamik und Komfort genügt. Auf der diesjährigen North American International Autoshow (NAIAS) in Detroit präsentiert der Konzern die neueste Generation des Hybridantriebes als Exponat in der Mercedes-Benz S-Klasse „Hybrid“ in Verbindung mit einem höchst effizienten V8-CDI-Dieselmotor.
Mit dem P1/2-Konzept haben die Ingenieure von DaimlerChrysler die Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotoren zum neuen Antrieb so perfektioniert, dass im Fahrbetrieb der Übergang zwischen den einzelnen Modi fast nicht zu spüren ist.
Bisher am Markt vorgestellte Hybridkonzepte eignen sich hauptsächlich für Verbrennungsmotoren mit kleinem und mittlerem Hubraum. „Unsere Lösung spielt ihre Vorteile vor allem bei leistungsstarken Motoren aus. So stellen wir hohe Fahrdynamik und Komfort bei gleichzeitig deutlich reduziertem Kraftstoffverbrauch sicher“, sagt Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der DaimlerChrysler AG, verantwortlich für Forschung und Technologie und die Entwicklung der Mercedes Car Group.
Das jetzt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellte Konzept bildet die Grundlage für die Weiterentwicklung der Hybridtechnologie gemeinsam mit General Motors. Beide Unternehmen haben ein Programm angekündigt, mit dem der Einsatz modernster Hybridtechnologie vorangetrieben werden soll. Mercedes-Benz wird sich dabei auf die Entwicklung heckgetriebener Automobile mit Hybrid-Antrieb in der Luxusklasse konzentrieren.
Der Antrieb in der Mercedes-Benz S-Klasse „ Hybrid“ hat eine Maximalleistung von bis zu 241 kW/340 PS – ein neuer Spitzenwert für Automobile mit Hybridantrieb. Der Achtzylinder-CDI-Dieselmotor leistet 191 kW/260 PS und 560 Nm, die beiden Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 50 kW/70 PS optimieren Fahrkomfort und Beschleunigung. Dank des zweiten Elektromotors lässt sich der Diesel jederzeit unabhängig vom Fahrmodus übergangslos starten. Gespeist werden die Elektromotoren von einer Nickel-Metallhydrid Batterie mit einer Kapazität von 1,9 kWh, die im Kofferraum der S-Klasse untergebracht ist. Beim Bremsen wird die Energie zurückgewonnen und während der Fahrt lädt der V8-Dieselmotor nach. Die S-Klasse „Hybrid“ beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 7,6 Sekunden.
Der Aufbau des Antriebs ist verblüffend einfach und dabei hocheffizient: Anders als viele herkömmliche Automatikgetriebe kommt das System ohne einen Wandler aus. Dieser wird ersetzt durch die hybrid-spezifischen Komponenten. Das Hybridkonzept basiert auf dem Automatikgetriebe 7G-Tronic in Kombination mit dem P1/2-Hybridgetriebe, das durch seine kompakte Bauweise das Innenraumvolumen nicht einschränkt. „Der Einsatz des 7G-Tronic-Automatikgetriebes sorgt für einen bisher einzigartigen Komfort in der Welt der Hybride“, unterstreicht Weber. „Mit dem Stufenlos-Mode lässt es sich noch schneller und komfortabler schalten.“
Leise summt der Fortschritt
Die effiziente Kombination von Elektroantrieb und 7G-Tronic-Automatikgetriebe sorgt dafür, dass die S-Klasse „Hybrid“ stets im Betriebsoptimum fährt. Nicht nur beim Anfahren, Einparken, im Stopp-and-Go-Verkehr und bei langsamer Fahrt durch verkehrsberuhigte Zonen, sondern auch auf Reisen bei konstanter Fahrt ermöglicht das Hybridkonzept, den Diesel stets im verbrauchsgünstigsten Bereich zu betreiben. „Das reduziert den Kraftstoffverbrauch bei gleichzeitig gesteigertem Komfort je nach Fahrzyklus um 15 bis 25 Prozent“, sagt Prof. Herbert Kohler, Leiter der DaimlerChrysler-Forschungsdirektion Fahrzeugaufbau und Antrieb. „Der Kraftstoffverbrauch beläuft sich auf rund 34 Miles per Gallon, das heißt rund sieben Liter pro 100 Kilome-ter.“
Die Elektromotoren werden von einer Nickel-Metallhydrid Batterie mit einer Kapazität von 1,9 kWh gespeist, die im Kofferraum der S-Klasse "Hybrid" untergebracht ist.
63046
Der Antrieb der Mercedes-Benz S-Klasse "Hybrid" hat eine Maximalleistung von bis zu 241 KW/340 PS - ein neuer Spitzenwert für Automobile mit Hybridantrieb.
63044


Lade...