Offen und sicher: Traumwagen entspannt und sicher genießen

05.09.2016
Stuttgart

Stuttgart. 2016 ist bei Mercedes-Benz Cars das Jahr der Traumwagen. So viele und so junge Cabriolets und Roadster bietet kein anderer Hersteller. Und so sichere: Umfangreiche Systeme an Bord dienen der Aktiven und Passiven Sicherheit auf Mercedes‑Benz Niveau. Neben den aus den Limousinen bekannten Technologien kommen hier speziell für Cabriolets und Roadster entwickelte Innovationen zum Einsatz. Dazu gehören beispielsweise den Überlebensraum sichernde Überrollschutzsysteme oder Komfortsysteme wie AIRSCARF oder AIRCAP, die der Konditionssicherheit dienen.

Vorbeugende PRE-SAFE® Schutzmaßnahmen, beanspruchungsgerechte Karosseriestrukturen und hochwirksame Überrollschutz- und Rückhaltesysteme machen die Cabriolets und Roadster von Mercedes‑Benz Cars zu den sichersten Fahrzeugen in ihren Segmenten. Sie erfüllen wie die geschlossenen Modellvarianten die internen Sicherheitsanforderungen von Mercedes‑Benz, welche sich am realen Unfallgeschehen orientieren.

Durch gezielt verstärkte Bauteile und besondere Trägerstrukturen stellen die Rohbauexperten von Mercedes‑Benz sicher, dass Cabrios und Roadster auch ohne stabilisierendes, festes Dach eine hohe Struktursicherheit besitzen. Neben der Crashsicherheit profitieren davon auch der Akustik- und Schwingungskomfort, die Fahrdynamik sowie die Mercedes‑Benz typische Langlebigkeit.

Schnelle Hilfe im Notfall ermöglicht zudem der Mercedes‑Benz Notruf eCall. Im Rahmen von Mercedes me connect besitzen die aktuellen Mercedes‑Benz Modelle diesen serienmäßig.

Komfort ist kein Selbstzweck: Innovationen für die Konditionssicherheit

Entspanntes Reisen im Cabrio oder Roadster ist kein reiner Luxus, sondern dient auch der Konditionssicherheit. Denn Untersuchungen des Customer Research Centers (CRC) von Mercedes‑B enz zeigen, dass bestimmte Komforteigenschaften unmittelbaren Einfluss auf die Leistungsfähigkeit während und nach der Fahrt haben. Mercedes‑Benz Innovationen wie die Nackenheizung AIRSCARF und das automatische Windschottsystem AIRCAP dienen somit nicht nur dem Komfort beim Offenfahren, sondern auch der Sicherheit. Das gilt ebenso für die neue intelligente Klimasteuerung für Cabrios, die aktuell für S- und C‑Klasse verfügbar ist.

Intelligent Drive: Weniger Stress und sicher fahren

Intelligent Drive steht bei Mercedes-Benz unter anderem für das umfangreiche Angebot an Assistenzsystemen, die das Fahren stressärmer und sicherer machen. Sie sind selbstverständlich auch für die Roadster und Cabriolets erhältlich, serienmäßig ist zum Beispiel der Aktive Brems-Assistent1 an Bord. Das System beinhaltet neben einer optischen Abstandswarnung und einer zusätzlichen akustischen Kollisionswarnung eine situationsgerechte Bremskraftverstärkung, die helfen kann, Kollisionen zu vermeiden. Reagiert der Fahrer nicht, kann eine autonome Bremsung eingeleitet werden.

Weitere Highlights sind der Abstandspilot DISTRONIC2 mit Lenk-Pilot3: Das Fahrassistenzsystem unterstützt den Fahrer darin, einen sicheren Abstand zum Vordermann zu halten und in der Mitte der Spur zu bleiben. Unterstützung in Stresssituationen bietet der Aktive Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion4, der auch eine situationsadaptive Bremsunterstützung bei Kollisionsgefahr durch Querverkehr enthält.

Wie bei der Aktiven und Passiven Sicherheit setzt Mercedes‑Benz bei der Diebstahlsicherheit auf konstruktive Vorkehrungen und umfangreiche technische Maßnahmen. Dazu zählen elektronische Wegfahrsperren der neuesten Generation. Und: Während früher einlagige Verdecke leicht aufzuschlitzen waren, bieten inzwischen mehrlagige (Akustik-)Verdecke und Hardtops bei Roadstern weitaus mehr Widerstand gegen Messer-Attacken. Hinzu kommen effiziente Diebstahlwarnanlagen.

1 Frühere Bezeichnung: COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS
2 Frühere Bezeichnung: DISTRONIC PLUS
3 Frühere Bezeichnung: Lenk-Assistent mit Stop&Go‑p Pilot
4 Frühere Bezeichnung: PRE-SAFE® Bremse mit Fußgängererkennung bzw. Bremsassistent BAS PLUS

Lade...