Traktionsreiche Geschichte: Mercedes-Benz Allradfahrzeuge

02.08.2011
  • Die Grundlagen der Allradtechnik werden 1903 erarbeitet
  • 1907 entsteht der „Dernburg-Wagen“, sogar mit Allradlenkung
  • In der Neuzeit ein breit gefächertes Modellangebot in allen Fahrzeugklassen
Das erste Personenfahrzeug mit Allradantrieb für den Alltagsbetrieb konstruiert die Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) im Jahr 1907. Der sogenannte „Dernburg-Wagen“ hat sogar eine Allradlenkung. Er ist benannt nach dem damaligen Staatssekretär Bernhard Dernburg, der mit ihm 1908 in Afrika viele Kilometer zurücklegt.
Die Allradgeschichte des Unternehmens beginnt sogar noch etwas früher. Im Jahr 1903 legt Paul Daimler mit einem ersten Fahrzeugentwurf die Grundlagen für diese Technik. 1904 entsteht das erste Allradfahrzeug, dem rasch weitere folgen. Seitdem gilt die Maxime: Wenn es um mehr Traktion geht mit dem Ziel, besser und sicherer voranzukommen, ist der Allradantrieb die beste Technik. Sie kommt im Laufe der Jahrzehnte erfolgreich in sehr unterschiedlichen Fahrzeugen von Mercedes-Benz zum Einsatz, in Personenwagen wie in Nutzfahrzeugen, von Transportern bis hin zu Schwerlastwagen. Manche Typen, etwa die G-Klasse oder der Unimog, haben sich weltweit einen legendären Ruf erobert – sie erreichen nahezu jeden Punkt der Erde auf dem Landweg. Doch auch im Alltag auf Asphalt kann der Allradantrieb punkten, wie die Straßenlimousinen von Mercedes-Benz mit 4MATIC zeigen.
1154994_02_Die_Tradition_en.doc
D266688
1154994_02_Die_Tradition_en.doc
1154995_02_Die_Tradition_de.doc
D266689
1154995_02_Die_Tradition_de.doc
Lade...