Mercedes-Benz GL-Klasse: Mit Hilfe der Mixed Reality verknüpfen die Ingenieure reale Fahrzeuge mit der virtuellen Welt des „Digitalen Prototypen“ und steigern so die Qualität im Entwicklungsprozess. Per Mausklick können Einzelkomponenten oder komplette Motoren digital „eingebaut“ und bewertet werden.

D236681
  • Ablagenummer
    12C663_05
  • Bildunterschrift
    Mercedes-Benz GL-Klasse: Mit Hilfe der Mixed Reality verknüpfen die Ingenieure reale Fahrzeuge mit der virtuellen Welt des „Digitalen Prototypen“ und steigern so die Qualität im Entwicklungsprozess. Per Mausklick können Einzelkomponenten oder komplette Motoren digital „eingebaut“ und bewertet werden.
  • Themen
  • Veröffentlichungsdatum
    26.07.2012
Lade...